Valdo
Interessantes und Tippsi

Wie die Perlage entsteht

Das angenehme Gefühl, das man beim Genießen eines Spumante hat, ist auf die heiteren Bläschen zurückzuführen, die freundlich am Gaumen sprudeln und bei der Zweitgärung vom Grundwein für den Spumante entstehen. Es gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, wie es zu einer natürlichen Zweitgärung kommen kann. Die erste Möglichkeit wird als Charmat-Verfahren bezeichnet und sieht die Gärung in so genannten Gärbehältern vor. In diesen Gärbehältern wird der Wein zusammen mit sorgfältig ausgesuchter natürlicher Hefe angesetzt, die den Zucker im Wein umsetzt, wobei die bekannten Bläschen entstehen. Unpassender Weise unterscheidet man in das "kurze Charmat-Verfahren" und das "lange Charmat-Verfahren". Dabei gilt das Charmat-Verfahren als "kurz", wenn die Zweitgärung 3 bis 4 Monate dauert, und als "lang", wenn die Zweitgärung 6 Monate übersteigt. In diesem Fall darf auf dem Etikett die Bezeichnung "Riserva" geführt werden.

Bei der zweiten Methode handelt es sich um die Klassische Flaschengärung, die auch als Champenoise bezeichnet wird und bei der die Schaumbildung direkt in der Flasche stattfindet. Beide Methoden sind natürliche Verfahren, die sich hervorragend zur Erzeugung großer Schaumweine eignen. Welche der beiden Methoden zur Anwendung kommt, hängt im Wesentlichen von den verwendeten Trauben ab. Das Charmat-Verfahren unterstreicht die Eigenschaften bestimmter Traubensorten während sich die Klassische Flaschengärung für andere Rebsorten anbietet. Das Verfahren der Schaumbildung, das hier einfach und leicht verständlich erläutert worden ist, macht in Wirklichkeit umfassende Kenntnisse erforderlich und beruht auf Geheimnissen und Verfahren, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Das Können und Geschick des Kellermeisters sind ausschlaggebend für die Erzeugung von Schaumweinen mit einzigartigen und unnachahmlichen Eigenschaften, in denen die Persönlichkeit der Sektkellerei zum Ausdruck kommt. Je nach ihrer Lieblichkeit, also ihrem Restzuckergehalt in der Flasche, werden die Schaumweine in der Regel in verschiedene Kategorien eingeteilt:


EXTRA BRUT 0 bis 6 g/l
BRUT Unter 12 g/l
EXTRA DRY 12 bis 17 g/l
DRY 17 bis 32 g/l
MEDIUM DRY 32 bis 50 g/l
DOLCE Über 50 g/l


      
Folge uns auf